Karin Flurer-Brünger

Seit 1997 Lehrbeauftragte für Keramik an der Universität Landau.
Ich bin Keramikermeisterin, Künstlerin (GEDOK), Therapeutin, Sonder- und Diplompädagogin und habe langjährige Erfahrung in der pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit Ton.

  • Organisation von mehreren Symposien zu "Pädagogischen und therapeutischen Möglichkeiten mit Ton" in Kooperation mit Kalkspatz e.V.
  • Workshops zum Bau von Feuerskulpturen - und Papieröfen
  • Forschungen zur "Keramik im Jugendstil im südwestdeutschen Raum" an der Universität Koblenz-Landau (Prof. Zuschlag)
  • Vorträge und regelmäßige Veröffentlichungen von Fachartikeln und Büchern zu keramischen Themen
  • Einladungen vom Weltverband der Herausgeber der Keramikfachzeitschriften als „Internationale Expertin für Keramik“ nach China
  • Regelmäßige Ausstellungen im In- und Ausland
  • Beteiligungen an Staatspreis - Ausstellungen
  • Teilnahme an Keramik Symposien
  • Empty Bowls-Projekte zugunsten bedürftiger Kinder mit Studierenden, Flüchtlingen und anderen

2017
Buchveröffentlichung: „Faszination Ton“ - Verlag modernes lernen, Dortmund
2016
Teilnahme am Contemporary Ceramic Symposium in DeHua / Quanzhou, Fujian, China -
2014
Nominierung für den Pfalzpreis für das Kunsthandwerk
2010 und 2013
Einladungen vom Weltverband der Herausgeber der Keramikfachzeitschriften als „Internationale Expertin für Keramik“ nach Fuping/ XiAn, China
2005
Kunsttherapeutisch-keramisches Projekt mit Kindersoldaten in der FR Kongo/Afrika
2002
Stipendiatin des 6. Internationalen Künstler-Symposiums „Terra Arte“
Seit 1997
Lehrbeauftragte am Institut für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst, Universität Koblenz-Landau (Prof. Dr. Zuschlag): „Keramik“
Seit 1992
Eigene Keramikwerkstatt mit regelmäßigen Ausstellungen
1985
Meisterprüfung im Keramikerhandwerk
Seit 1976
Pädagogische und therapeutische Arbeit mit Ton mit Kindern und Erwachsenen
1973-1976
Ausbildung zur Keramikerin